Abro, November 2010

Werbung im Nacktscanner

Die trendigste Werbefläche für 2011

Kaum auf dem Markt, ist er in der Standardversion auch schon ausverkauft: Den vierten Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten (Stichwort Bill of Rights) gibt es jetzt als T-Shirt Aufdruck, der selbst im Nacktscanner noch sichtbar ist. Herrlich.

Nacktscanner WerbungSpaß mit Nacktscannern: Hier könnte Ihre Werbung stehen ;O)
Bild: ©2010 TIMMOVATIONS

Das öffnet nicht nur politisch versierten Staatsbürgern hierzulande Tür und Tor ihre kreativen Ergüsse zu Bildschirm zu bringen, sondern ist dank der Unbekanntheit dieses Druckverfahrens auch eine interessante neue Möglichkeit im Guerilla Marketing. Die Reichweite der so kommunizierten Werbung mag zunächst äußerst begrenzt erscheinen – aber demjenigen, der da vor dem Bildschirm sitzt, bleibt man unter Garantie eine ganze Weile im Gedächtnis.

Wer also die Nerven hat sich intensiver mit Sicherheitsbeamten auseinander zu setzen und tiefstes Vertrauen in Mundpropaganda hegt, dem wünsche ich viel Vergnügen. Wie wäre es mit “Sie sehen wohl nicht richtig? Jetzt testen: optiker-in-ihrer-umgebung.de”, “Bekommen Sie jetzt kalte Füße? Direkt zu: plüschsocken-kaufen.de” oder “Und welche Überraschung Sie morgen erwartet erfahren Sie bei hellseherin-online.de” ^-^


Kommentare sind geschlossen.
Aufgrund interner Umstrukturierungsmaßnahmen ist es uns z.Zt. leider nicht
möglich auf neue Kommentare zu reagieren. Wir bitten dies zu entschuldigen.
Bei dringenden Rückfragen suchen Sie bitten den direkten Kontakt zu uns.
Das Unternehmen Lucido Media GbR wurde am 31.12.2013 stillgelegt. Diese Website existiert weiterhin zu Archivzwecken. Der Gesellschafter Daniel Abromeit führt seine Arbeit ab sofort unter dem Dach der Agentur Koch Essen fort. Für entsprechende Anfragen wenden Sie sich daher bitte an http://koch-essen.de/kontakt/