Szascha, Juli 2011

SumoPaint, der kostenfreie browserbasierte Imageeditor

Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Sumopaint ist vor allem etwas für Photoshop-Fans. Vom Aufbau her ähnelt das Online-Programm dem von Adobe sehr. Es bietet zahlreiche nahezu identische Funktionen und Tools rund ums Bearbeiten und Grafiken erstellen. Das Tolle daran ist: Man braucht außer einem Internetanschluss und einem Browser nichts weiter!

SumoPaint Screenshot

Ohne jegliche Installationen abzuschließen lädt man ein Bild auf der Seite hoch und kann sogleich starten. Wenn man möchte, kann man sich auf Sumopaint registrieren und sogar seine Bilddateien und Bearbeitungsstati im Onlinespeicher der Website sichern. Dies ist eine sehr praktische Funktion für rastlose Nutzer, die gerne von überall auf ihre Werke zugreifen und daran weiterarbeiten möchten.

Für erfahrene Photoshop-Nutzer hat die Benutzeroberfläche von Sumopaint etwas vertrautes. Man findet sich sofort ein und weiß die Werkzeuge und Bearbeitungsmodi gleich anzuwenden. Natürlich ist das Sortiment an Möglichkeiten nicht mit PS zu vergleichen. Aber die Tatsache, dass es kostenlos, online und in 18 Sprachen zu haben ist, macht dies wieder gut. Außerdem ist das Nötigste, wie z.B. Ebenen, Ebeneneffekte, Filter, Retuschewerkzeuge, Zuschneide- und Malwerkzeuge sowie die typischen Bildearbeitungsschritte wie Kontraste, Tonwerte, Farben, Sättigung etc. allemal vorhanden.

Innerhalb kurzer Zeit lässt sich mit den Zeichen- und Painttools überraschend flüssig eine Grafik erstellen. Am schnellsten geht es, wenn man ein Vorbild als Ebene unter seine neue Datei legt. Dann paust man die Linien mit dem Tusche- oder Pinselwerkzeug ab, füllt die Farben mittels Pipettewerkzeug aus dem Originalbild in die entstandenen Flächen ein und bearbeitet danach Schatten und Glanz. Viele Wege führen nach Rom! Man hat mit dem Programm viel Spaß beim Erkunden, denn die Funktionen sind selbsterklärend.
Auch Fotografien lassen sich, mit leichten Verzögerungen, professionell bearbeiten.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit eines Upgrades zum Pro Account. Eine Gebühr von 19€ fällt dadurch einmalig an und ermöglicht auch die Offline-Nutzung mit vorherigem Download. Zudem enthält die Pro-Version eine Fülle an weiteren Bearbeitungsoptionen und man bekommt 1 Jahr lang kostenlose, automatische Updates für das Programm, sobald diese erscheinen.

sumopaint outlines

Der Vorteil Sumopaints ist eindeutig der leichte Zugriff. Das einzige, was man braucht ist einen Computer mit Internetzugang. Dazu kommt noch die kostenlose Nutzung, die Erhältlichkeit in 18 Sprachen und das doch sehr Umfangreiche Sortiment an Möglichkeiten.

Nachteile gibt es allerdings auch. Da wären unter anderem die Verzögerungen beim Bearbeiten und Speichern. Zudem fehlen ein paar sinnvolle Funktionen, die Photoshop voraus hat. Zum Beispiel das Protokoll für die Bearbeitungsschritte und Feineinstellungen der Werkzeuge.

Letztendlich ist jedoch zu sagen, dass das Programm eine wunderbare Bereicherungen für digitale Künstler und Fotografen ist. Die Bedienung ist leicht, die Stabilität des Programms trotz kleinen Verzögerungen sehr gut.


Kommentare sind geschlossen.
Aufgrund interner Umstrukturierungsmaßnahmen ist es uns z.Zt. leider nicht
möglich auf neue Kommentare zu reagieren. Wir bitten dies zu entschuldigen.
Bei dringenden Rückfragen suchen Sie bitten den direkten Kontakt zu uns.
Das Unternehmen Lucido Media GbR wurde am 31.12.2013 stillgelegt. Diese Website existiert weiterhin zu Archivzwecken. Der Gesellschafter Daniel Abromeit führt seine Arbeit ab sofort unter dem Dach der Agentur Koch Essen fort. Für entsprechende Anfragen wenden Sie sich daher bitte an https://koch-essen.de/kontakt/